Unsere Sonne
die uns Wärme gibt

Hallo

Die Sonne ist ein Stern . Sie ist in der Mitte unseres Sonnensystems . Alle Planeten unseres Sonnensystems kreisen um die Sonne . Die Sonne ist von der Erde 150 Millionen Kilometer  entfernt. Selbst das Licht  braucht dafür etwa 8  Minuten.
Im Vergleich zur Sonne sind alle unsere Planeten sehr klein.  Die Erde passt mit ihrer Größe weit mehr als eine Million Mal in die Sonne hinein . Damit ist die Sonne ähnlich groß wie viele andere Sterne.
Die Sonne besteht fast nur aus Gasen. Sie ist heißer, als man sich das irgendwie vorstellen kann. Wenn ein Satellit der Sonne auch nur ein bisschen zu nahe kommt, verglüht er. Die Sonne ist für uns lebenswichtig weil sie  Licht und Wärme ausstrahlt . Unser Mond und auch die Planeten leuchten, weil sie von der Sonne angestrahlt werden. Manchmal befindet sich der Mond genau zwischen Erde und Sonne, so daß er die Sonne verdeckt Was Passiert dann ?  Eine  Sonnenfinsternis. Es gibt eine Totale , Ringförmige
und eine wo der Mond die Sonne streift und nur halb bedeckt  Von der Sonne gehen aber auch viele Strahlen aus, die alles Leben auf der Erde vernichten würden, wenn sie nicht vom Magnetfeld der erde abgehalten werden.
Mehr als 90 Prozent der Sonnenstrahlung besteht aus sichtbarem Licht, infraroter und ultravioletter Strahlung.
Sonnenstrahlen speisen den Energiehaushalt der Erde. Sie treffen auf die Erdoberfläche und erwärmen diese. Die von der warmen Oberfläche abgegebene – wenn das nicht die Atmosphäre verhindern würde. Sie wirkt wie das Glasdach eines Treibhauses. Dieser natürliche Treibhauseffekt erwärmt die Erde auf lebensfreundliche Temperaturen. Ohne diesen wäre auf der Erde Dauerfrost angesagt: minus 18 Grad und eine dicke Eisschicht.
Die Sonne spuckt eine Menge Energie auf spektakuläre Art und Weise aus. Es gibt Magnetstürme, die sich bis zur Erde auswirken, spektakuläre Eruptionen, Lichtbögen von gigantischen Ausmaßen. Die Sonne ist eine Kugel, die hauptsächlich aus Wasserstoff und Helium besteht. In Kernreaktionen in ihrem Innern verschmilzt Wasserstoff zu Helium, dabei werden riesige Energiemengen frei. Die im Sonneninnern entstandene braucht 100.000 Jahre um an die Oberfläche zu gelangen.
Die Sonne ist heiß – für uns unvorstellbar heiß. In ihrem Innern herrschen Temperaturen von rund 15 Millionen Grad, an der Oberfläche rund 5500 Grad Celsius und in der Korona, das ist die äußerste Gashülle der Sonne, über eine Million Grad. Die Korona ist nur bei einer Sonnenfinsternis sichtbar.

Warum ist es im Sommer wärmer als im Winter?
Die Erde dreht sich nicht nur um ihre eigene Achse. Sie umrundet auf einer genau festgelegten Bahn einmal im Jahr die Sonne, diese Bahn heißt auch „Umlaufbahn". Die Umlaufbahn ist aber nicht ganz rund wie bei einem Kreis, sondern hat eher die Form von einem Ei. Wissenschaftler nennen das „Ellipse".
Die Erde dreht sich mit einer Geschwindigkeit von ca. 107 000 km/h um die Sonne, das ist ca. 2000 mal schneller, als ein Auto in der Stadt fahren darf.
Viele denken, dass die Erde im Sommer näher an der Sonne ist als im Winter und dass es deshalb im Sommer wärmer sei. Das stimmt aber nicht, im Gegenteil: Im Sommer ist die Erde sogar weiter weg von der Sonne als im Winter. Aber warum ist es dann im Winter kälter als im Sommer? Das kommt daher, dass die Erde ein bisschen schräg im Weltall liegt. Deshalb treffen die Sonnenstrahlen nie gerade auf die Erde auf, sondern in einem bestimmten Winkel. Und je nachdem, wie dieser Winkel ist, haben wir auf der Erde Frühling, Sommer, Herbst und Winter und es ist wärmer oder kälter.

Mittlere Entfernung 149,6 Mio. km = 1 AE
Kleinster Erdabstand
Größter Erdabstand 147,1 Mio. km
152,1 Mio. km
Scheinbarer Durchmesser 31,5–32,5′ (Winkelminuten)
Scheinbare Helligkeit (V) −26,74 mag
Physikalische Eigenschaften
Äquatorradius 696.342 km[2]
= 1 Sonnenradius (R☉)
Masse (M) 1,9884 · 1030 kg ± 2 · 1026 kg[3]
= 1 Sonnenmasse (M☉)
Solare Gravitationskonstante (G · M) 1,327.124.400.41 · 1020 m3/s2
± 1,0 · 1010 m3/s2 [4]
Mittlere Dichte 1,408 g/cm3
Hauptbestandteile
(Stoffmenge in der Photosphäre[5])
Wasserstoff: 92,1 %
Helium: 7,8 %
Sauerstoff: 500 ppm
Kohlenstoff: 230 ppm
Neon: 100 ppm
Stickstoff: 70 ppm
Fallbeschleunigung 274 m/s2
Fluchtgeschwindigkeit 617,6 km/s
Rotationsperiode (siderisch) 25,38 Tage
Neigung der Rotationsachse 7,25°
Leuchtkraft 3,828 · 1026 W
= 1 Sonnenleuchtkraft (L☉)
Absolute Helligkeit (V) +4,83 mag
Effektive Oberflächentemperatur 5.772 K
Spektralklasse G2 V
Alter 4,57 Mrd. a[6]
Planeten 8

wer noch mehr über die Sonne wissen möchte hier ein Link zu  https://de.wikipedia.org/wiki/Sonne